Bild
Home

aktuelle Ankündigungen

04.12.2018 Ausschreibung Landesmeisterschaft 2019 - 19.-20. Jänner 2019 in St. Pölten - Info - Ausschreibung - Nennung
26.11.2018 Terminplan 2019 aktualisiert - ein zusätzliches Nachwuchsturnier im Frühjahr - Info
20.11.2018 Ausschreibung Österreichische Meisterschaften Jugend 2018 15.-16.12. in Judenburg - Ausschreibung
17.11.2018 Einladung zum Regionaltraining Ost am 15.12.2018 in Ybbs - Info - Einladung
17.11.2018 Ausschreibung Österreichische Meisterschaften Schüler 2018 8.-9.12. in Weiz - Ausschreibung
  Archiv Ankündigungen -->

News

03.12.2018

FZ FORZA U17 Medvode International 2018

Kenny WU war mit 7 NÖBV und 2 OÖBV Athleten beim FZ FORZA U17 Medvode International 2018.

Ergebnisbilanz
Herrendoppel: 2. Platz - Michael Tomic/Kai Niederhuber
Mixed: 3. Platz - Emily Wu/Kai Niederhuber

Im Einzel Bewerb sind leider alle Spieler früh ausgeschieden.

Im Damendoppel treffen Karoline Pottendorfer/Emily Wu schon im ersten Spiel auf die später überlegenen Siegerinnen aus HUN/SPA, verloren mit 15:21, 11:21.

In Mixed Doppel schafften es Karoline Pottendorfer/Jannik Auberger ins Viertelfinale, sie verloren gegen Sara Loncar/Mihajlo Tomic [1] aus Serbien. Emily Wu/Kai Niederhuber [6] schafften es nach einem Achtelfinal Krimi im Viertelfinale 2 Matchbälle abzuwehren und damit ins Halbfinale. Gegen das gut eingespielte spanische Paar verloren sie leider in zwei knappen Sätzen.

Das als Nummer 3 gesetzte Herrndoppel Michael Tomic/Kai Niederhuber [3] konnten im Halbfinale die auf 2 gesetzten Borna Vadlja/Miha Masten [2] 2:1 knapp besiegen. Im Finale mussten sie sich jedoch klar 0:2 gegen Mihajlo Tomic/Sergej Lukic [1] geschlagen geben.

Insgesamt haben alle Spieler gute Leistungssteigerung seit September 2018 gezeigt. Die nächsten zweie Wochenenden geht der NÖBV Nachwuchs auf Medaillenjagd bei den ÖM Schüler und ÖM Jugend.

Bericht+Foto: Kenny Wu


26.11.2018

NÖBV Mostviertel Cup 2018/2019 - 2. Teilbewerb

Viele Teilnehmer beim 2. Teilbewerb des Mostviertelcups 2018/19 in Ybbs an der Donau.

Zum zweiten Turnier der neuen Turnierserie fanden sich 24 Paarungen im Freizeitzentrum in Ybbs ein. Bemerkenswert ist, dass die Spieler aus gesamt 12 Vereinen angereist sind. Die neue Turnierserie lockt nicht nur viele bekannte Gesichter aus dem Mostviertel an, sondern auch einige neue Vereine und Paarungen aus anderen Vereinen.

Die 24 Paarungen trafen in der Vorrunde in 8 dreier Gruppen aufeinander. Es setzten sich in fast allen Gruppen die gesetzten Spieler und somit die Favoriten durch. Lediglich in einer Gruppe konnten sich mit Gerhard Volk (ASV Pressbaum) und Martin Voglhuber (BC St. Pölten) ungesetzte Spieler in die ersten 8 spielen.

Danach wurden in 3 Stufen (1-8, 9-16 sowie 17-24) die Endplatzierungen ermittelt. In den unteren Playoffs wurden die Platzierungen mit meist sehr klaren Ergebnissen ermittelt. Im oberen Playoff um die Plätze 1 bis 8 entstanden nun viele sehr knappe Partien. Es kam somit zum reinen Ybbser Spiel um Platz 3 zwischen Buschenreithner Christian mit Partner Michael Wögerer gegen Florian und Christian Wagner. Hier konnten sich Florian und Christian Wagner in 3 Sätzen durchsetzten und holten somit den 3. Platz.

Im Finale zwischen den Spielern aus Hausmening und St. Peter kam es ebenfalls zu einer knappen 3 Satz Entscheidung. Hier setzten sich die Spieler aus dem Herzen des Mostviertels durch und Lukas Großschartner mit Partnerin Anja Klaus holten sich somit den Sieg gegen die Hausmeninger Matthias Edlinger und Philipp Mostböck.

Wir danken allen Spielern für viele faire und schöne Spiele und hoffen, dass wir euch auch im nächsten Jahr wieder in Ybbs begrüßen dürfen. Die dritte von 5 Runden des Mostviertelcups findet am 10. Februar in Krems statt.

Alle Ergebnisse: tournamentsoftware

Alle Infos zur Turnierserie: -->

Bericht+Foto: Florian Wagner


19.11.2018

3. NÖBV Schüler RLT in Ybbs

Zum 3. NÖBV Schülerranglistenturnier fanden sich insgesamt 28 Spieler aus 7 Vereinen im Freizeitzentrum Ybbs ein. Die Teilnehmerzahl mit 21 Burschen und 6 Mädchen ist sehr erfreulich, aber bei den Mädchen immer noch ausbaufähig.

Es wurden beim Turnier viele sehr spannende und faire Spiele ausgetragen und somit die Sieger in 7 Bewerben ermittelt. Bei den jüngsten im Bewerb U11 war das Teilnehmerfeld mit 10 Teilnehmern am größten. Im HE U11 geht der Sieg in einem spannenden Finale an David Bednar (ASV Pressbaum) vor Philipp Hintersteiner (FZSV Ybbs). Der dritte Platz geht an Aaron Ertl (ASV Pressbaum). Das Herren Einzel U 13 wurde in einer 5er Gruppe ausgetragen. Den Sieg holt Sich Pouya Sanaei (BC St. Pölten) vor Georg Haltau (Badminton Wr. Neustadt) und Lukas Wieser (Union St. Peter/Au). Im HE U17 setzte sich Nathaniel Zilka (ASV Pressbaum), vor Nima Sanaei (BC St. Pölten) und Manuel Kristler (BC St.Pölten)durch.

Bei den Damen wurde nur 1 Bewerb gespielt, somit mussten U13 bis U17 gemeinsam antreten. Hier holte sich im DE U17 den Sieg Laura Csambal (ASV Pressbaum) vor Carmen Reznicek (ASV Pressbaum) und Ella Sicher (Badminton Mödling).

Die Doppelbewerbe wurden jeweils im Gruppensystem gespielt, dabei gab es viele gute Spiele auf Augenhöhe. Der Sieg im HD U11 geht an David Bednar und Aron Ertl beide ASV Pressbaum. Den Sieg im HD U17 holten sich Tobias Brunner und Manuel Kristler beide BC St. Pölten. Im DD U17 geht der Sieg an Laura Csambal und Carmen Reznicek beide ASV Pressbaum. Der FZSV Sparkasse Ybbs bedankt sich bei allen Teilnehmern für viele faire und verletzungsfreie Spiele.

--> weitere Fotos

Bericht und Fotos: Florian Wagner


18.11.2018

Hirtenberg feiert 60-jähriges Bestehen

Am 3. November feierte die Sektion Badminton des ATUS Hirtenberg ihr 60-jähriges bestehen.

Der Präsident des NÖBV Ernst Liska gratuliert dem Verein für seine langjährige Tätigkeit und Mitgliedschaft beim Verband und überreichte Sektionsleiter Wolfgang Bauer eine Ehren-Urkunde.

Im Rahmen der Feierlichkeiten ehrte der Verein seine Langjährigen Mitglieder.

 

 

 

Geehrt wurde Monika Löfler für ihre 15-jährige Mitgliedschaft. Sie war 1958 Gründugsmitglied.

Geehrt wurde auch Helmut Franz für seine 20-jährige Mitgliedschaft. Auch er war Gründungsmitglied.

Auf stolze 60 Jahre Mitgliedschaft brachten es Heidi Leitner und Alfred Kohlhauser.


15.11.2018

Erster Einsatz von Armin Sarosi in der Bundesliga

 

Vergangenen Sonntag, 11.11.2018 feierte der junge Mödlinger Armin Sarosi mit erst 13 Jahren sein Bundesliga-Debüt.

Er bestritt mit Michael Tomic das 2.Herrendoppel bei der Begegnung gegen den ASV Pressbaum. Das Spiel ging zwar an Pressbaum, in Sachen Erfahrung gewann aber sicher das junge Doppel.

Die Begegnung endete 5:3 für Pressbaum.

 

 


14.10.2018

2. NÖBV Schüler Ranglistenturnier 2018 in Krems

 

Am Sonntag, 14.10.2018 fand in Krems das 2. NÖBV Schülerturnier statt.

Trotz geringer Teilnahme konnte ein sehr interessantes Turnier abgehalten werden. Spannende Wettkämpfe und junge Spieler in höheren Klassen, die es wahrscheinlich noch zu vielen Erfolgen bringen werden.

Sehr viel neue Spieler konnten wir aus St. Pölten begrüßen. Ein schönes und faires Turnier.

 

weiterlesen


08.10.2018

Die Pressbaumer und österreichische Badminton Familie trauert um Antonia und Chee Tean

 

Nachdem am Freitag, den 28. September 2018, Chee Tean Tan beim tragischen Autounfall südlich von Brünn gestorben ist, erlag nun auch Antonia Meinke ihren schweren Verletzungen und folgte ihrem Freund. Antonia befand sich seit dem Unfall in intensivmedizinischer Behandlung in der Universitätsklinik in Brünn, aber die Ärzte konnten trotz intensiver Bemühungen das schwere Schicksal nicht abwenden. Antonia schlief für immer am Samstagabend ein.

Antonia und Chee Tean hatten im Sommer noch einen gemeinsamen Monat in Malaysien verbracht. Danach kam Chee Tean mit Antonia nach Österreich, um hier Deutsch zu lernen und zu studieren. Die Beiden hatten große Pläne. Sie wollten in der neuen Saison mit der Pressbaumer Bundesliga-Mannschaft um den Meistertitel mitspielen, aber auch bei internationalen Turnieren im Mixed bis an die Weltspitze heranrücken. Schon die ersten beiden gemeinsamen Turniere, die Polish und Czech Open verliefen sehr vielversprechend!

Auch in der Nachwuchsarbeit wollten Antonia und Chee Tean ihre Spuren hinterlassen und gemeinsam das pressbaumer Kindertraining gestalten und “ihren Kindern” die Freude am Badminton weitergeben. Mit Antonia haben wir einen Menschen verloren, der immer bereit war anderen zu helfen, immer gut gelaunt war und vor Lebensfreude immer gestrahlt hat. Mit Chee Tean haben wir einen neu gewonnenen Freund nach kürzester Zeit schon wieder verloren. Die menschliche und sportliche Lücke, die dieses junge Paar, das viel zu früh gehen musste, hinterlässt, ist groß und schmerzt unendlich.

Wir trauern zutiefst um den Verlust einer Tochter, Schwester, Freundin und Vereinskollegin! Antonia wird immer einen festen Platz in unserem Herzen haben. Wir trauern zutiefst um ein Paar, dem wir gerne viele schöne Jahre gegönnt und mit dem wir noch so gerne viele schöne Momente erlebt hätten.

Andreas Meinke und Gerhard Volk

 

Der Niederösterreichische Badmintonverband möchten sein aufrichtiges Beileid der Familie von Antonia aussprechen. Antonia wird uns allen sehr fehlen.


07.10.2018

Senioren EM 2018 in Spanien

 

Vergangene Woche fand in Guadalajara, Spanien, die Europameisterschaft der Senioren statt.

Für mich war es die erste und ich war unter 1240 Teilnehmern der jüngste. Vor einigen Monaten war ich noch einer der ältesten Teilnehmer bei der EM in Huelva also war es eine ganz neue Erfahrung für mich.

Spielerisch war für meinen deutschen Partner Hendrik Westermeyer und mich klar dass wir unserem Setzplatz Nummer 1 auch gerecht werden wollen. Die ersten beiden Runden waren locker und wir standen im Viertelfinale. Dort mussten wir über 3 Sätze gehen, wobei wir im 3. Satz dann klar gewonnen haben, aber hier mussten wir das erste mal etwas kämpfen. Das Halbfinale war unser bestes Spiel, da konnten wir mit guten Aufschlag- und Annhamespiel überzeugen und klar gewonnen.

Das Finale sollte nicht nur spielerisch eine Herausforderung werden: Hendrik kämpfte die letzten Tage schon mit Magenproblemen und hatte wenig Energie und ich verletzte mich nach gewonnenem ersten Satz am Anfang des zweiten Satzes und musste eine 10 minütige Medical Timeout nehmen. Den zweiten Satz verloren wir und im dritten mussten wir die Taktik ändern da ich mich nicht mehr so gut bewegen konnte. So musste Hendrik mehr arbeiten und ich musste cleverer spielen. Zum Glück ging diese Taktik perfekt auf und wir konnten souverän gewinnen und krönten uns zum Europmeister Im Herrendoppel O35.

Für mich war es eine tolle Erfahrung hier mit zu spielen und schön alte Gesichter wieder zu treffen. Und es hat Spaß gemacht zu sehen wie ehrgeizig die Senioren immer noch sind!

Bericht: Roman Zirnwald


02.10.2018

Der NÖBV ist auf Facebook !

Der NÖ Badmintonverband ist ab sofort auch auf Facebook!

Mit dem Ziel eine breitere Zielgruppe zu erreichen haben wir nun auch eine Facebook-Seite. Diese moderne Art der Öffentlichkeitsarbeit soll parallel zur Homepage Neuigkeiten und Informationen verbreiten.

Wir bitten alle Freunde, Mitglieder, Sportler unsere Seite fleissig zu Liken und zu Teilen.

Die Seite ist auch ohne Facebook-Account auffindbar unter www.facebook.com/badminton.noe


02.10.2018

Mitgliederoffensive: Information für Vereine

Wir möchten dem Trend der sinkenden Mitgliederzahlen, welche sich auch durch sinkende Mannschaftszahl in der MM sowie in den Teilnehmerzahlen an Turnieren bemerkbar machen, entgegenwirken.

Aus diesem Grund haben wir eine Initiative des Sport.Land.NÖ in Kooperation mit den Dachverbänden ASVÖ, AKSÖ und Union aufgegriffen und ein Informationsblatt für Vereine erstellt. Dieses Informationsblatt (klick auf das Bild) wird nun über die Dachverbände an die Mitglieder kommuniziert, mit dem Ziel eine Verbandsmitgliedschaft als Mehrwert für den Verein bekannt zu machen.

Auch ihr als unsere Mitglieder seid aufgerufen für unseren Sport Werbung zu machen um zu verhindern dass er ausstirbt. Wenn ihr also Gruppierungen kennt, die entweder bereits ein Verein sind, oder auch noch nicht, macht doch bitte Werbung um diese Gruppe in den Verband zu bringen. Dies fördert den Austausch auch über Vereinsgrenzen hinweg und stärkt den Breitensport, welcher eine notwendige Basis für den Spitzensport ist.

weitere Informationen -->


24.09.2018

NÖBV Mostviertel Cup 2018/2019 - 1. Teilbewerb

Die Sieger des ersten Teilbewerbs vom Badminton Mostviertel Cup kommen aus dem Kern des Mostviertels: nach einem packenden Finale gewinnen Harald Pühringer (ATUS Amstetten) und Philipp Mostböck (ASKÖ Hausmening) das Finale in St. Pölten mit 21:18 im dritten Satz vor den Ybbsern Christian und Florian Wagner. Platz drei geht an Reinhard Hofmann und Ernst Gratz (SKVg Pottenbrunn).

St. Pölten war der Auftakt zu einer fünfteiligen Turnierserie im Mostviertel. Der Cup ist "offen" - d.h. Teilnahmen aus allen Bundesländern sind möglich. Eine Verbandsmitgliedschaft ist nicht erforderlich und der Einstieg ist jederzeit möglich. Weiter gehts am 25.11. in Ybbs.

Alle Ergebnisse: tournamentsoftware

Alle Infos zur Turnierserie: -->

 

Bericht: Siegi Kristler, Foto: Norbert Karrer


24.09.2018

3. ÖBV D-Ranglistenturnier 2018

St. Pölten war Austragungsort des 3. ÖBV D-Ranglistenturnier NÖ 2018 und konnte sich dem Trend der rückläufigen Teilnehmerzahlen leider nicht entziehen. Für 13 Spieler standen 8 Courts zur Verfügung, womit sich jede Menge Platz zum Einspielen und zum Testen der bereitgestellten Babolat Schläger bot.

Die beiden Finalisten gaben bis zum Finale keinen Satz ab, erst dann wurde es erstmals knapp. Am Ende setzte sich Michael Wögerer aus Ybbs mit 23:21, 19:21 und 21:14 vor Jakob Kaufmann aus Wr. Neustadt durch. Platz drei ging an Arnold Zemann-Schälls aus St. Pölten. Ab dem Semifinale waren die Spiele als zusätzlicher Ansporn via Live Stream im Internet zu sehen. Gratulation an die ersten Drei und vielen Dank an alle Helfer des Turniers!

 

Alle Ergebnisse: tournamentsoftware

Bericht: Siegi Kristler, Foto: Norbert Karrer


15.08.2018

NÖBV Mostviertel Cup 2018/2019

Der NÖBV hat auf Anregung und Unterstützung von Siegi Kristler (BC St. Pölten) und Harald Pühringer (ATUS Amstetten) eine Initiative gestartet, welche zum Ziel hat den Breitensport regional zu fördern. Es sollen Hobbyspieler und untere Ranglistenspieler, welche vorwiegend Doppel spielen möchten, motiviert werden an mehr Turnieren teilzunehmen.

Als Rahmen dafür wurde der Mostviertel Cup ins Leben gerufen. Dieser Cup umfasst 5 Doppel-Turniere, welche geschlechtsneutral ausgetragen werden, so wie auch in der Vergangenheit die NÖBV Doppelturniere, welche nun in diesen Cup übergehen. Die weiteren 3 Turniere werden im Rahmen der ÖBV D-RLT NÖ im Anschluss an den Einzel-Bewerb ausgetragen. Neu ist, dass es hier auch vereinslosen Spielern ermöglicht wird daran teilzunehmen, da eine ÖBV-Spiellizenz nicht erforderlich ist. Ebenso ist keine Regionseinschränkung vorhanden – es können auch Spieler aus anderen Bundesländern teilnehmen. Lediglich zu starke Paarungen werden hier nicht akzeptiert.

Diese 5 Turniere werden somit zu einem Cup zusammengefasst, für welchen es eine eigene Rangliste gibt wo alle Ergebnisse mit einem Streichresultat eingerechnet werden.

Die Bestimmungen zu diesem Cup findet ihr im Servicebereich. Als Informationsplattform wurde eine Seite eingerichtet welche alle Informationen bündelt und weiterführend alle Links bereitstellt. --> Link

Als weiteren Anreiz wird es bei jedem Turnier Sachpreise geben, welche von einem regionalen Sponsor zur Verfügung gestellt werden, sowie attraktive Preise für die ersten 16 Teilnehmer der Gesamtwertung, welche von der Fa. Babolat zur Verfügung gestellt werden!

Das erste Turnier wird im Rahmen des ÖBV D-RLT NÖ am 22. September in St. Pölten ausgetragen. Die Ausschreibung dazu ist bereits veröffentlicht. Das Turnier ist auf Tournamentsoftware verfügbar und die Nennung ab sofort möglich.

Wir würden uns sehr freuen wenn diese Initiative gut angenommen wird und viele Spieler daran teilnehmen würden! Gerne könnt Ihr die Ausschreibung auch an interessierte Spieler außerhalb unseres Verbandes weiterleiten.


weitere News im Archiv -->