Für die zweite Doppelrunde der Saison in der 1. Badminton Bundesliga musste der ASV Pressbaum weiterhin auf seine Nr. 1, Iskandar Zulkarnain verzichten und auch Adi Pratama war noch nicht voll genesen.  Somit stand erstmals in dieser Saison wieder unser Vereinstrainer Vladimir Vangelov auf dem Platz, der nach langer Trainingspause wieder einsatzfähig war. In der heimischen Halle des ASV Pressbaum gastierte am Samstag die Mannschaft aus Feldkirch, die bisher noch ohne Sieg blieb und keine Chancen mehr auf einen Platz im Meister Play-off hat. Am Sonntag erwarteten wir die Mannschaft aus Linz, die in Bestbesetzung anreiste und daher sicher die Favoritenrolle innehatte.

Am Wochenende trat der ASV Pressbaum wieder die beschwerliche Reise nach Vorarlberg an um im ersten Spiel der Rückrunde auf den UBSC Wolfurt zu treffen. Ersatzgeschwächt durch die Ausfälle von Iskandar Zulkarnain und Jan Janostik waren die Erwartungen von Beginn an etwas gedämpft, aber auch Wolfurt musste auf 2 Stammspieler, Philip Birker und Anna Hagspiel verzichten. Bei den Pressbaumern gesellte sich heuer zum ersten Mal Markus Zvonek zum Team, während die Wolfurter Spieler alle schon in der Saison im Einsatz waren. Bei den Damen reisten Carina Meinke und Emily nach Wolfurt, zudem gab Pressbaum einer jungen Bulgarischen Nachwuchsspielerin die Gelegenheit Bundesligaluft zu schnuppern.

Am Wochenende empfing der ASV Pressbaum den Vorjahresmeister aus Traun und hatte sich auf ein spannendes Spiel eingestellt. Nachdem die Trauner aber ohne 3 ihrer Stammspieler angereist waren, wurde schnell deutlich, dass sie eine deutliche Niederlage einstecken mussten. Neben Collins Filimon und Florentina Constantinescu fehlte auch der Neuzugang Christian Lind Thomsen. Auf Pressbaumer Seite standen außer Nina Sorger alle sieben Stammspieler zur Verfügung. Somit rechneten sich die Pressbaumer unter Umständen sogar 4 Punkte aus, die für Siege mit 7:1 oder 8:0 vergeben werden.

Am Wochenende wurde in der 1. Badminton Bundesliga eine Doppelrunde ausgetragen und der ASV Pressbaum erwartete am Samstag im ersten Heimspiel der Saison den UBSC Wolfurt und trat auswärts im Niederösterreich-Derby beim J.Stettner Badminton Mödling an. Sollte die Tabellenführung behauptet werden, mussten 2 Siege erzielt werden, da der stärkste Konkurrent, der ASKÖ Traun die zwei vermeintlich leichteren Spiele gegen den BSC 70 Linz und BC Montfort Feldkirch zu absolvieren hatte.

Nach dem überzeugenden Sieg gegen Feldkirch reiste der ASV Pressbaum-Badminton eine Woche später zum zweiten Auswärtsspiel nach Linz. Das Spiel versprach wesentlich spannender zu werden, konnten die Linzer doch im ersten Spiel dem Rekordmeister aus Traun ordentlich Paroli bieten. Anders als in Traun stand den Linzer im Spiel gegen Pressbaum auch ihre Nr. 1 bei den Herren, Miha Ivanic, zur Verfügung. Aber auch die Pressbaumer Mannschaft konnte im zweiten Spiel wieder von Mannschaftsführer Adi Pratama komplettiert werden. Dementsprechend erhofften sich die Pressbaumer auch den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Seite 3 von 5

Infobox

  • Fehlt euch was? Sendet euren Artikel mit Foto an:
    presse@badminton-noe.at
  • Weitere News
    Facebook Logo (2019) Facebook Instagram Glyph Gradient RGB Instagram youtube social icon red YouTube

unsere Unterstützer

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.