Am Sonntag, den 18. Februar 2024 reiste die Mannschaft des ASV Pressbaum-Badminton in Minimalbesetzung zum Neuling und Tabellenletzten in der 1. Bundesliga, Union Ohlsdorf, um in der Sporthalle in Laakirchen, Oberösterreich, das vorletzte Spiel der regulären Saison auszutragen. Nachdem am Samstag der ASKÖ Traun mit einem 7:1 Sieg gegen den BSC 70 Linz vorgelegt hatte, war klar, dass nur mit einem 8:0 Sieg die Tabellenführung vor dem letzten Spieltag zurückerobert werden konnte. Den Pressbaumer standen bei den Herren Iskandar Zulkarnain, Adi Pratama, Philip Birker und Armin Sarosi zur Verfügung, während Carina Meinke und Alzbeta Basova die Damenspiele bestritten. Das Ohlsdorfer Team wartete in der Heimhalle in der Stammbesetzung und hoffte auf die eine oder andere Überraschung gegen die klar favorisierten Pressbaumer.

Ins erste Herrendoppel schickte Adi Pratama Pressbaums Nr. 1, Iskandar Zulkarnain gemeinsam mit Philip Birker. Sie trafen auf die Ohlsdorfer Luca Froschauer und Lukas Rebhandl, die im ersten Satz mit 21:7 unterlagen und deutlich überfordert waren. In Satz 2 fanden die Ohlsdorfer dann besser ins Spiel, aber letztendlich reichten Iskandar und Philip ein 2. Satzgewinn mit 21:17, um den ersten Punkt für Pressbaum zu holen. Im zweiten Herrendoppel startete parallel Adi Pratama mit seinem Schützling Armin Sarosi gegen die Ohlsdorfer Alexander Huemer und Lorenz Windauer. Und dieses Spiel war quasi eine Kopie des 1. Herrendoppels. Mit dem identischen Ergebnis von 21:7, 21:17 sorgten Adi und Armin für den perfekten Start und das 2:0 für Pressbaum. Im anschließenden Damendoppel sollte es dann etwas spannender werden. Carina Meinke und Alzbeta Basova standen Nadine Reiter und Jana Haas gegenüber, die im ersten Satz überraschen konnten und die beiden Pressbaumerinnen mit 21:17 unter Druck setzten. Aber Carina und Alzbeta fanden dann schnell zu ihrem druckvollen Spiel. Somit konnten sie Sätze 2 und 3 mit 21:13, 21:9 deutlich für sich entscheiden und entsprechend den Spielstand auf 3:0 erhöhen.

Am vergangenen Wochenende wurde in der 1. Badminton Bundesliga eine Doppelrunde ausgetragen, wobei der ASV Pressbaum-Badminton am Samstag zum NÖ Derby in Mödling antreten musste und am Sonntag daheim in Pressbaum die Mannschaft des UBSC Wolfurt empfing. Für diese zwei schweren Spiele stand Mannschaftsführer Adi Pratama fast die komplette Mannschaft zur Verfügung, so dass die Zielsetzung auch nach Wochenende ungeschlagen zu sein durchaus realistisch war. In Mödling verzichteten die Pressbaumer auf Armin Sarosi und Carina Meinke, während in Pressbaum alle Spieler dabei waren.

Dachten wir noch am Donnerstag, dass wir das NÖ Derby am Samstag in der Heimhalle annähernd in Bestbesetzung bestreiten würden so mussten wir dann kurzfristig doch auf Leon Seiwald und Harshit Aggarwal verzichten und gingen als krasser Außenseiter in die Partie.

Nach 2 Satzniederlagen in allen Doppelspielen sowie dem w.o. im 1. Herreneinzel waren wir schnell mit 0:4 in Rückstand. Danach kamen wir, nach großem Kampf einem Unentschieden noch näher als erwartet. Katrin Neudolt und Michi Tomic konnten ihre Einzel für sich entscheiden und Luka Wraber musste sich in 3 Sätzen gegen Adi Pratama geschlagen geben und unser Mixed verpasste die Sensation gegen das beste Mixed der Liga nach 3 vergebenen Matchbällen nur hauchdünn!

Am Dreikönigstag wurde in der 1. Badminton Bundesliga das 1. Spiel der Rückrunde ausgetragen, wobei der ASV Pressbaum-Badminton die Mannschaft des BSC 70 Linz empfing. Mannschaftsführer Adi Pratama konnte wieder nicht auf die komplette Mannschaft zugreifen, da Philip Birker krankheitsbedingt kurzfristig ausfiel und Iskandar Zulkarnain sowie Lucie Cerna nicht verfügbar waren. Aber auch die Linzer hatten mit Aria Dinata, Luka Ban und Gustav Andree drei Ausfälle zu verzeichnen, weshalb die Pressbaumer dennoch zu favorisieren waren.

Gleich zu Jahresbeginn ging es auch schon wieder mit der Badminton Bundesliga los und wir starteten nach der Weihnachtspause am 6.1. mit einem Heimspiel in die Rückrunde. In der Mödlinger ESM trafen wir auf den Tabellenletzten Sportunion Ohlsdorf. Mit konzentrierten Leistungen jedes/-r Akteur*in konnten wir uns mit einem souveränen 8:0 den erhofften hohen Sieg und somit das Punktemaximum für die Tabelle erspielen.

Seite 1 von 8

Infobox

  • Fehlt euch was? Sendet euren Artikel mit Foto an:
    presse@badminton-noe.at
  • Weitere News
    Facebook Logo (2019) Facebook Instagram Glyph Gradient RGB Instagram youtube social icon red YouTube

unsere Unterstützer

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.